Wiesenknopf

Der Wiesenknopf – ein pflegeleichtes Frauenkraut

WiesenknopfDer Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis) ist so pflegeleicht, dass es die Pflanze jedes Jahr in fast jedem Garten gibt, da sie auch als Würzkraut verwendet werden kann. Außerdem ist sie für ihre blut- stillende Wirkung bekannt, so wird auch ihre Farbe gedeutet. Gleichzeitig wirkt sie antibakteriell, was ideal bei Wunden ist. Wiesenknopf ist ein wirkungsvolles Frauenkraut. In der natürlichen Frauenheilkunde wird der Wiesenknopf daher vor allem bei Blutungen der Gebärmutter, wie z.B. die monatliche Regelblutung oder nach Zysten, angewandt. Vielen unbekannt aber dennoch häufig angewandt wird die Blüte als "Stimmungsaufheller" in schweren Lebensphasen zusammen mit Safran, Johanniskraut und anderen "aufhellenden" Blumen als natürliches Antidepressivum. Bei zu hohem Verzehr von Wiesenknopf kann es zu Verstopfungen aufgrund des Gerbstoffes kommen, diesem kann aber mit einer Abkochung der Pflanze in Milch vorgebeugt werden.

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok