Ingwer

Ingwer – wärmebildend und wohltuend

IngwerDer Ingwer (Zingiber officinalis) stammt ursprünglich aus den tropischen Regionen Chinas, Indiens und Malaysias und wird bereits seit Jahrhunderten als Gewürz-, Heilmittel sowie Frauenkraut genutzt. Dabei verwendet man vor allem die scharf schmeckende Wurzel (Rhizom) der Ingwer, die ätherische Öle enthält und eine aphrodisierende Wirkung haben kann. In der indischen Heilkunst wird die Pflanze sogar als Universalheilmittel betrachtet und dabei vor allem bei Impotenz und Frigidität sowie zur Vorbeugung von Migräneanfällen empfohlen.

Laut Studien ist die Ingwerwurzel besonders bei Brechreiz wirksam. Es wird daher bei Reisekrankheit und bei Schwangerschaftserbrechen sowie zur Linderung von Nebenwirkungen einer Chemotherapie verwendet. Folgende weitere Heileigenschaften werden der Ingwerwurzel zugesprochen: antisklerotisch, antiparasitär, entzündungshemmend, immunstimulierend, krebsfeindlich, krampflösend, verdauungsfördernd, wehenerregend. Außerdem kann der tägliche Verzehr von kleinen Mengen Ingwer das Thrombose- und Schlaganfallrisiko reduzieren. Bei Reizdarm, Magen-Darm-Verstimmungen, Gallensteinen sowie während der Schwangerschaft sollte man Ingwer allerdings nur in Maßen gebrauchen.

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut