Schwertlilie

Schwertlilie – gut gegen Erkältung und für den Kopf

SchwertlilieDie Schwertlilie (Iris) gehört zu den ausdauernden Pflanzen und blüht von Mai bis Juni. Wie der Name schon sagt, besitzt sie schwertförmige Blätter. Die Blütenfarbe geht von gelb,weiß, hell-bis dunkelviolett. Die Schwertlilie kann bis zu 100 cm groß werden.

Als Tee hilft die Schwertlilie gegen Erkältung und Husten. Sie lindert Migräne und ist gut gegen brennenden und mit Säure verbundenen Störungen des Verdauungssystems.
Die Schwertlilienwurzel enthält ein ätherisches Öl, das, in der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie zum Aromatisieren, als "Irisbutter" verwendet wird.
Früher wurde die Schwertliliewurzel zahnenden Kindern zum Kauen gegeben, davon muss aber aus hygienischen Gründen abgeraten werden, da die Wurzel ein idealer Nährboden für Keime darstellt.

 

Die Schwertlilie besitzt in der Wurzel und dem Pflanzensaft stark haut- und schleimhautreizende Wirkstoffe, weswegen man Kontakt mit der Haut vemeiden soll.
Schwertlilie sollte allerdings vorsichtig verwendet werden. Wie viele wirksame Heilpflanzen kann eine Überdosierung der Wurzel zu Übelkeit, Erbrechen und blutigen Durchfall führen.

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok