Kanadisches Berufskraut

Kanadisches Berufskraut – Frauenkraut aus Nordamerik

kanadisches berufskrautKanadisches Berufskraut (Erigeron canadensis) kommt, wie der Name schon sagt, ursprünglich aus Nordamerika. Im 17. Jahrhundert kam es nach Europa und hat sich schließlich auf der ganzen Welt verbreitet. Es gedeiht am besten an sonnigen Standorten bei mildem Klima.Kanadisches Berufskraut blüht weiß bis hellviolett und bildet kleine unscheinbare Blüten aus.

Als Frauenkraut dient Kanadisches Berufskraut zur Stillung zu starker Monatsblutungen und anderer Gebärmutterblutungen. Auch zur Stillung der Blutungen nach der Geburt ist Kanadisches Berufskraut geeignet. Wenn die Menstruation auf sich warten lässt, kann es auch menstruationsfördernd wirken. Zudem enthält Kanadisches Berufskraut den Wirkstoff Beta-Sitosterol, welcher dem Östrogen ähnelt. Deshalb kann das Frauenkraut auch bei Wechseljahrsbeschwerden helfen, sofern diese durch Östrogenmangel verursacht werden.

 

Man sollte das Frauenkraut zur Blütezeit ernten und dann kopfüber zum Trocknen aufhängen. Ist das Kanadische Berufskraut getrocknet, kann man die Blüten und Blätter vom Stängel abtrennen und zerkleinern. Dann ist Kanadisches Berufskraut optimal zur Teezubereitung geeignet. Man nimmt dazu einen Teelöffel des getrockneten Berufskrautes und übergießt es mit einem viertel Liter kochendem Wasser. Dann muss man es zehn Minuten ziehen lassen und der Tee ist genießbar!

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok