Safran

Safran – die teure Lebensfreude

SafranDer Safran (Crocus sativus) ist eine Pflanze, die zur Krokus- Art gehört. Sie blüht nur einmal im Jahr und gehört zu den teuersten Gewürzen der Welt, da ein Kilogramm Safran mehrere tausend Euro kostet.
Die Pflanze hat charakteristische hellviolette Blüten, welche von langen schmalen Blättern umgeben werden.
Verwendung findet der Safran nicht nur als Gewürz in der Küche, sondern auch in der Medizin.
In der Volksmedizin ist die Pflanze für seine nervenanregende, harntreibende, schmerzlindernde und krampfstillende Wirkung bekannt.
Neben seiner Eigenschaft, Niere und Blase zu reinigen, hat Safran die positive Wirkung Wirkung, die Lebensfreude zu wecken und für gute Laune zu sorgen.
Mit Honig eingenommen verkleinert Safran Nierensteine und auch Blasensteine.
Wasserauflagen mit der Pflanze können dabei helfen, Kopfschmerzen und auch Schlafstörungen zu lindern.

 

Hinweis: Abzuraten ist Safran bei Schwangerschaften, da er zu Fehlgeburten führen kann! Außerdem sollte keine Überdosis von Safran eingenommen werden, da dies Vergiftungen hervorrufen kann.

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok