Anis

Ani – nicht nur ein Gewürzmittel

anis Pimpinella anisumAnis (Pimpinella anisum) ist eine Pflanzenart, die zur Familie der Doldengewächse gehört und ursprünglich aus Asien und dem östlichen Mittelmeerraum stammt. Heute wird Anis überwiegend in Südeuropa, China, Indien, Mittelasien, der Türkei, Japan, Mittel- und Südamerika angebaut.
Die süßlich schmeckenden Früchte der Pflanze setzt man vor allem als Gewürzmittel im Gebäck und in Schnäpsen ein.

 

Anis findet darüber hinaus in der Naturheilkunde und als Frauenkraut Anwendung: Das aus den Früchten gewonnene Anisöl wird beispielsweise als Husten- und krampflösendes Mittel verwendet. Außerdem wirkt es antibakteriell, schleimlösend, harntreibend und hilft bei Blähungen, Magen- und Darmverstimmungen, Bronchitis, Kopfschmerzen, Milchbildung, Insektenstichen oder Schlaflosigkeit. Als Frauenkraut kann Anis bei Menstruationsbeschwerden und Periodenschmerzen eingesetzt werden.

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok