Nelkenwurz

Nelkenwurz – Verwandter der Gewürznelke

NelkenwurzNelkenwurz (Geum urbanum) Die gemeine Nelkenwurz gehört zur Familie der Rosengewächse und verbreitet sich durch Kletten. Da ihre Wurzel getrocknet wie Gewürznelke riecht, wurde der Name davon abgeleitet. Ihre Blütezeit ist zwischen Mai und Oktober, die Blütenblätter sind klein und gelb.

Die Wurzeln und die Blüten können im getrocknetem Zustand in dieser Zeit für die Naturheilkunde verwendet werden. Das ätherische Öl der Pflanze gilt als gutes Kräftigungsmittel, welches allerdings auch eine entspannende Wirkung innehat. In der Wurzel sind Gerbstoffe enthalten,welche gegen Durchfall helfen. Gegen Zahnfleischentzündungen- und Bluten, wackelnde Zähne, sowie schlechtem Atem kann man Nelkenwurzsud zum Gurgeln verwenden. Bei Hautausschlägen und Hämorrhoiden wirken Nelkenwurz-Umschläge und Badewasserzusätze beruhigend.

In der Frauenheilkunde wird Nelkenwurz als Frauenkraut gegen Menstruationsbeschwerden verwendet. Dazu kann ein tee aus Nelkenwurz aufgebrüht werden; wohlschmeckend ist er allerdings nicht.

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok