Bilsenkraut

Bilsenkraut – Bierwürze, die heilt

BilsenkrautDas Bilsenkraut (Hyoscyamus niger), ein Hexenkraut und Nachtschattengewächs, ist nicht nur als Namensgeber für das Pilsbier bekannt, sondern auch für die giftige Wirkung, da eine zu hohe Dosierung zu Halluzinationen und Vergiftungen führt. Wie schon Paracelsus sagte, erst die Doisis macht das Gift. Deswegen wird von Ärzten eine bestimmte Dosierung empfohlen. Das Bilsenkraut kann aber auch heilen, so wird es bei krampfartigen Regelbeschwerden angewandt, da es krampflösend wirkt. Vorzufinden ist der Wirkstoff des Bilsenkrauts in dem Schmerzmittel Buscopan. Das Bilsenkraut wirkt auch aphrodisierend, so kann man dies mit einem Ganzkörperöl aus dem Bilsenkraut bewirken.

Dieses Bilsenkrautöl wirkt ebenso krampflösend, daher ideal auch bei Frauenleiden anzuwenden. Gleichzeitig kann eine Überdosierung betäubend und einschläfernd wirken.

 

Achtung! Da das Bilsenkraut zu den sehr potenten alkaloidhaltigen Pflanzen gehört, sollte es nicht selbst dosiert werden sondern stets in Fertigpräparaten aus der Apotheke verwendet werden.

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok