Ackerschachtelhalm

Ackerschachtelhalm für Schönheit und Fruchtbarkeit

Ackerschachtelhalm ZinnkrautDer Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense) auch Zinnkraut genannt, gehört zu der Familie der Schachtelhalmgewächse. Der Ackerschachtelhalm entwicklet keine Blüten, sondern vermehrt sich durch Sporen. Die Triebe des Schachtelhalms, welcher im Frühjahr und im Sommer austreibt, können getrocknet, und zu Tee verarbeitet werden.

 

AckerschachtelhalmEr enthält große Mengen Kieselsäure, welche bei Nieren- und Gewebsproblemen, aber auch Rheuma eingesetzt werden. Außerdem wirkt sich die Kieselsäure elastizitätsverbessernd auf die Haut aus. Die Anwendungsgebiete des Ackerschachtelhalm sind weitläufig, so kann er auch bei einer zu schwachen Menstruation helfen. Der Ackerschachtelhalm wirkt durchblutungsfördernd. Während der Menstruation wird die Gebärmutterschleimhaut besser abgestoßen,was wiederrum die Fruchtbarkeit erhöhen kann.

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok