Keimzumpe

Die Keimzumpe als pflanzliches Valium

KeimzumpeDie Keimzumpe (Bryophyllum pinnatum) ist ein Dickblattgewächs, welche unter anderem auch als "Brutblatt" bekannt ist. Sie ist in Deutschland heimisch. Die Keimzumpe kann in einigen Teilgebieten der Frauenheilkunde wirksam sein. Sie unterstützt zum Beispiel die Einnistung des Eis in die Gebärmutter.

Zudem hilft die Keimzumpe bei Angst und Panik in der Schwangerschaft, wie auch bei Unruhen in den Wechseljahren. Sie gilt aufgrund ihrer Wirkung als natürliches Beruhigungsmittel auch als "pflanzliches Valium".

 

Das Hauptanwendungsgebiet der Keimzumpe ist allerdings die frühzeitige Wehen - Tätigkeit. In Kliniken werden Schwangere mit früzeitigen Wehen mit Infusionen des Frauenkrauts versorgt. Für den Hausgebrauch reichen alle 2 Stunden eine Messerspitze des Keimzumpe – Pulvers in Wasser aufgelöst. Es ist rezeptfrei in allen Apotheken erhältlich.

Zusätzlich hat die Keimzumpe noch eine antibakterielle Wirkung auf Schwangere. So können Harnwegsinfektionen, bei denen sich Colibakterien und Staphylokokken rasant vermehren, zu einem erhöhten Frühgeburtsrisiko führen, welches allerdings duch die Einnahme von Keimzumpe abgeschwächt werden könnte. Anwendungsbeschränkungen gibt es keine.

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok