Galgant

Galgant – die vergessene Heilpflanze

GalgantDie Heilplanze Galgant (Alpinia Officinarum Hance) wurde bereits im Mittelalter von der Benediktinerin Hildegard von Bingen für medizinische Zwecke empfohlen. Die wohltuende Wirkung von Galgant ist allerdings von Zeit zu Zeit in Vergessenheit geraten. Galgant gehört zur Gattung der Ingwergewächse und wächst bis zu 1,5 m hoch. In der Heilkunde findet vor allem die Galgantwurzel Anwendung. Die scharf schmeckende Galgantwurzel stärkt die Verdauung, hilft bei Appetitlosigkeit und regt die Proteinproduktion an. Außerdem fördert es die Bildung von Gallensaft und wird zur Linderung von Fieber eingesetzt.
Die Galgantwurzel ist besonders als Frauenkraut zu empfehlen, da es die Menstruation fördert und so die Regelmäßigkeit des Frauenzyklus unterstützt.

Die Galgantwurzel kann vor allem im Tee verwendet werden. Hierzu übergießen Sie 2 Teelöffel Galgantwurzel mit 250 ml kochendem Wasser und lassen es ca. 5 Minuten ziehen.

Tipp: Besonders wohltuend ist der Tee, wenn sie diesen ungesüßt mindestens drei Mal am Tag trinken.

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok