Lavendel

Lavendel – duftig und antibakteriell

LavendelLavendel (Lavandula angustifolia) Er gedeiht vor allem im Mittelmeerraum,ist aber auch schon lange im mitteleuropäischen Raum verbreitet, wo er vor allem in Gärten angebaut wird. Die blau-lila Blüten verströmen einen angenehmen Geruch. Im Juli und August,wenn der Lavendel zu blühen beginnt, kann man die Blüten ernten.

Sie dienen in erster Linie zur Herstellung von ätherischen Ölen,welche zum Beispiel für entspannende Badezusätze (gegen Rheuma und Nervenschmerzen) verwendet werden. Lavendelöl hingegen wirkt hautreizend und durchblutungsfördernd. Mit Lavendeltee kann Menschen,die unter Stress und Bluthochdruck leiden und deshalb Schlafstörungen haben, geholfen werden. Auch in Tees für die zweite Zyklushälfte bei Kinderwunsch kann Lavendel aufgrund seiner beruhigenden Eigenschaften als Frauenkraut eingesetzt werden. In Teemischeungen kann man etwas Lavendel als Geschmacksverbesserer und Farbtupfer verwenden.

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

Rund ums Kraut