Himbeerblätter

Himbeerblätter in der Geburtsvorbereitung?

HimbeerblaetterDie Himbeere (Rubus idaeus) ist weit bekannt. Vor allem die süßen Früchte sind im Sommer sehr beliebt. Doch die Himbeere kann noch mehr als nur ein leckeres Obst zu sein. Auch ihre Blätter können als Tee gut schmecken.

 

Die Himbeere, auch Mutterbeere genannt, ist ein heimisches Rosengewächs. Sie ist mit der Aprikose und der Brombeere verwandt und wächst auf der nördlichen Halbkugel der Welt. Schon die Griechen und Römer (Plinius der Ältere sowie Dioskurides) sprechen in ihren Schriften von der Himbeere. Vermutlicherweise wurde in späteren Übersetzungen die Himbeere oft mit der Brombeere, über die es mehr Schriften gibt, verwechselt. Auch in Deutschland ist die Himbeere seit vielen Jahrhunderten heimisch. Im Mittelalter wurde sie zuerst in Klostergärten kultiviert. Die Himbeere bildet Früchte im Sommer aus und besitzt kleine Stacheln. Ihre Blätter werden von Frühling bis Herbst gesammelt. Vor allem die jungen Blatttriebe werden zur Zubereitung von Tees verwendet. Sie ist jedoch vielseitig anwendbar. So schrieb der Botaniker Adam Lonitzer: "Das Laub, die Blüten, die jungen Sprosse und die Frucht, alles kann (...) äußerlich und innerlich verwendet werden, in Wasser gekocht zum Getränk, und mit Tüchern als Umschlag, (...)".

Für die Frauenheilkunde sind vor allem die Himbeerblätter interessant. Sie müssen im Frühjahr vor der Blüte geerntet werden. Trocknet man sie, so kann man die Himbeerblätter für die Teezubereitung verwenden. Früher wurde Himbeerblätter-Tee auch als Schwarztee- Ersatz verwendet und war eine beliebte Hausteemischung. Zum Teil wurden hierfür die Blätter fermentiert. Das heißt, dass die Blätter der Himbeere im Trocknungsprozess wiederholt mit Wasser besprüht wurden. Heute findet die Himbeere hauptsächlich bei der Geburtsvorbereitung Verwendung. Vor allem einige Hebammen sagen den Himbeerblättern einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden werdender Mütter nach. Das Trinken der Himbeere sollte erst im fortgeschrittenen Status der Schwangerschaft geschehen und stets mit einer Hebamme besprochen werden. Himbeerblätter sind vor allem für erwachsene Frauen geeignet, während Erdbeerblätter für junge Mädchen besser bekömmlich sind.

 

himbeerblaetter Rubus idaeusFrauen mit Kinderwunsch hilft die Himbeere durch ihre positive Beeinflussung des Wohlbefindens. Der Geist wird beruhigt und gelassen durch eine Tasse Tee, die man in Ruhe trinkt. Wir empfehlen Ihnen, 2 Tassen täglich zu trinken.

 Himbeerblätter-Tee:

1-2 TL geschnittene Himbeerblätter mit sprudelnd kochendem Wasser übergießen, sechs bis zehn Minuten ziehen lassen und genießen.

Banner Amazon Himbeerblätter tee

 

Weitere interessante Frauenheilkräuter:

 

Quellen:

Schnetzer, M. (2016) Kräuter, die Frauen guttun, 1. Auflage

Madejsky, M. (2008) Lexikon der Frauenkräuter, 2. Auflage

Gerhard, I., von ganski, N. (2011) Die NEUE Pflanzenheilkunde FÜR FRAUEN, 1. Auflage

Rund ums Kraut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok