Fuchskreuzkraut

Fuchskreuzkraut gegen Menstruationsbeschwerden

Das Fuchskreuzkraut (Senecio fuchsii) ist ein wenig bekanntes Frauenkraut und Heilkraut. Es gedeiht vor allem in bergigen Gebieten und Wäldern.

Als Frauenkraut kann das Fuchskreuzkraut bei der Regulierung und Verminderung der Periodenblutung, sowie der Menstruationsbeschwerden eingesetzt werden. Selbst bei Wechseljahrsbeschwerden soll das Fuchskreuzkraut Wirkung zeigen, da es krampflösend ist.Die Haupteigenschaft des Fuchskreuzkrautes ist seine Fähigkeit Schleimhautblutungen zu stillen, weshalb es auch gegen Nasen- und Zahnfleischbluten helfen kann.
Hauptverwendung findet das Heilkraut Fuchskreuzkraut meist in Tees und Tinkturen.

Aufgrund der Verwechslungsgefahr mit einem giftigen und krebserregenden Verwandten, sollte das Fuchskreuzkraut auf keinen Fall über einen langen Zeitraum und in einer hohen Dosis eingenommen werden.

Das Fuchskreuzkraut (Seneco fuchsii) wird sehr oft mit dem ihm äußerst ähnlich sehenden Seneco nemorensis verwechselt. Diese Pflanze weißt eine sehr hohe Menge an Pyrrolizidinalkaloiden auf, welche stark leberschädigend sind. Oft enstehen in der Natur auch Bastarde dieser zwei Pflanzen. Aufgrund der hohen Verwechslungsgefahr wird von der Nutzung des Fuchskreuzkrauts abgeraten.